Abbrennen von Sonnwendfeuern

Die Entfachung von Sommersonnwendfeuern ist nur am 17. und 18. Juni, am 21. Juni sowie am 24. und 25. Juni 2022 zulässig und nur dann, wenn das Sommersonnwendfeuer als Brauchtumsveranstaltung allgemein zugänglich ist und nur zulässige Materialien verbrannt werden (trockenes, biogenes, nicht beschichtetes und nicht lackiertes Holz).Während des Abbrennens hat dauernd eine geeignete, volljährige Aufsichtsperson anwesend zu sein, die für die Einhaltung von Sicherheitsvorkehrungen verantwortlich ist.

Das Abbrennen von Gartenabfall und weiteren Materialien bis hin zu Müll im eigenen Garten, also auf Privatgrund, stellt kein Brauchtumsfeuer dar und ist unter allen Umständen unzulässig!

INFO